Fiat Grande Punto Freunde

Die Community über Fiat und den Grande Punto

Archiv für Mai, 2009

Bei der Neuanschaffung eines Fiat Grande Puntos stehen viele Kaufinteressenten vor der Frage, wie man am günstigsten an sein Wunschauto kommt. Aus Mangel an Informationen und oftmals auch an Zeit, sich mit der Frage genauer zu beschäftigen, werden nur die örtlichen Fiat-Händler aufgesucht, um sich Angebote einzuholen.

Doch wieso nicht ein mal über der deutschen Tellerrand hinausschauen? Durch einen gezielten Import lassen sich  beim Neuwagenkauf erfahrungsgemäß bis zu 30% sparen. Diese Informationen wird Ihnen der Händler vor Ort nicht zukommen lassen, denn er will ja nur Ihr bestes – Ihr Geld. Die Zielkonkurrenz zwischen Ihrem günstigen Autokauf und dem maximalen Gewinnbestreben des Händler lassen sich nicht vereinbaren.

Aus diesem Grund hat sich in der letzten Zeit ein reger Import-Markt entwickelt. Ein Blick auf die Neuwagenpreise im europäischen Ausland überrascht oftmals viele potentielle Käufer und wirft die Frage auf, wie es zu diesen Preisunterschieden kommen kann. Der günstige Neuwagenpreis beim Auto-Import kommt hauptsächlich durch erhöhte Mehrwertsteuersätze und Zusatzsteuern in den europäischen Nachbarländern zu Stande, die auf den Verkauf von Automobilen erhoben werden.

Doch trotz des Preisvorteils ist beim Parallel-Import auf die Seriosität des Verkäufers zu achten.  Damit der Autokauf nicht zum Desaster wird, sollten folgende Fahrzeugpapiere genau überprüft werden:

  • Original Kaufrechnung
  • Serviceheft mit Fahrgestellnummer, Datum, Händlerstempel mit Unterschrift wichtig bei Garantiefällen
  • CoC Papiere Certification of Confirmity ( EU-Übereinstimmungserklärung ) -> mit diesen Papieren müssen Sie in Deutschland den Zulassungsbescheinigung Teil II (KFZ-Brief) beantragen

Vor allem in folgenden Ländern lohnt sich der Reimport:

  • Belgien
  • Dänemark
  • Finnland
  • Italien
  • Spanien
  • Portugal

Technische Daten zum Fiat Grande Punto 1.2 8V

fiat-grande-punto-12-8v

Motor des Fiat Grande Punto 1.2 8V:

Typ: Viertaktmotor (Frontmotor) 199 A 4000
Zylinderzahl: vier, stehend in Reihe
Aufhängung: querliegend auf Gummielementen
Ventilanzahl und -anordnung: zwei, hängend parallel
Ventilsteuerung: eine obenliegende Nockenwelle, Ventilsteuerung direkt über Stößeltassen
Nockenwellenantrieb: über Zahnriemen
Hubraum effektiv: cm3 1242
Bohrung/Hub (in mm): 70,8/78,9
Motorleistung (EG) [kW/n]:  48/5500
Motorleistung [PS/n]: 65/5500
Literleistung [kW/l]: 38,6
Literleistung [PS/l]: 52,3
Max. Drehmoment (EG) [Nm/n]: 102/3000
Max. Drehmoment [kpm/n]: 10,4/3000
Verdichtung: 11,0 : 1
Kraftstoff: Superbenzin bleifrei (95 ROZ)
Einspritzsystem: elektronisch gesteuerte Multipoint-Kraftstoffeinspritzung (I.A.W-59F.H2), Regelung durch zwei Lambda-Sonden, Schubabschaltung, Klopfsensor, EOBD
Abgasreinigung: geregelter Drei-Wege-Katalysator
Zündanlage: elektronische Kennfeldzündung, integriertes Zünd-/Steuergerät (Weber/Marelli)
Zündfolge: 1-3-4-2
Kolben: Autothermik
Kurbelwelle: fünffach gelagert
Schmiersystem: Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe
Ölfilter: Hauptstromfilter (Filterpatrone)
Ölfüllmenge Motor (in Liter): 2,8 (bei Filterwechsel)
Luftfilter: Trockenfilter mit Papiereinsatz
Kühlung: Wasserkühlung im geschlossenen Kreislauf mit Ausgleichsbehälter. Druckumlauf mittels Zentrifugalpumpe. Axial-Lüfter elektrisch angetrieben, automatisch über Motormanagement gesteuert.
Kühlwasser-Inhalt (in Liter): 4,2
Elektrische Anlage (in Volt): 12
Batterie-Kapazität (in Ah): 44
Lichtmaschine: A 60

Fahrleistung und Verbrauch des Fiat Grande Punto 1.2 8V

Höchstgeschwindigkeit (in km/h): 155
Beschleunigung von 0 – 100 km/h (in Sekunden): 14,5
Kraftstoffverbrauch (RL 80/1268/EWG):
innerorts l/100 km 7,5
außerorts l/100 km 4,9
kombiniert l/100 km 5,9
CO2 (kombiniert) g/km 139
Abgasnorm: EURO 4
Wartungsintervalle: 30.000 km mit Öl- und Filterwechsel

Kraftübertragung Fiat Grande Punto 1.2 8V:

Kupplung: Einscheiben-Trockenkupplung
Getriebe: vollsynchronisiert, 5 Vorwärtsgänge, 1 Rückwärtsgang, Mittelschaltung
Übersetzung:
1. Gang 3,909
2. Gang 2,158
3. Gang 1,480
4. Gang 1,121
5. Gang 0,921
R.-Gang 3,818
Antrieb: Frontantrieb
Übersetzung der Antriebsachse: 4,071
Max. Steigfähigkeit (in %): 33
Ölfüllmenge:
Wechselgetriebe 1,98 Liter

Karosserie Fiat Grande Punto 1.2 8V:

Selbsttragende Ganzstahlkarosserie. Drei- und fünftürige, vier- und fünfsitzige Limousine. Motorhaube hinten angeschlagen, Fahrgastzelle verstärkt, stauchfest und verwindungssteif. Seitenaufprallschutz in den Türen. Vorder- und Heckteil energieabsorbierend verformbar. Vordere Kotflügel geschraubt. Verbundglas-Frontscheibe getönt. Kopfstützen vorn und hinten. Kindersicherung an den hinteren Türen. Vordere Sicherheitsgurte höheneinstellbar, mit Gurtstraffern und Gurtkraftbegrenzung. Zwei Isofix-Befestigungen für Kindersitze. Serie Fahrer-, Beifahrer-Airbag (Volumen 42 l/90 l), Beifahrerairbag abschaltbar, Kopfairbags. Rückbank komplett umlegbar, mit drei verstellbaren Kopfstützen und drei Drei-Punkt-Sicherheitsgurten.

Karosserie Fiat Grande Punto 1.2 8V DYNAMIC:

Seitenairbags für Fahrer- und Beifahrersitzlehne (12 l), Fahrersitz höhenverstellbar, asymmetrisch geteilte Rückbank mit zwei versenkbaren Kopfstützen

Elektrische Ausstattung Fiat Grande Punto 1.2 8V:

Scheinwerfer: Scheinwerfer, Halogen, Leuchtweitenregulierung elektrisch, Abblendlicht mit Follow-Me-Home-Einrichtung
Anzeigeninstrumente: Rundinstrumente mit Analoganzeige für Geschwindigkeit, Drehzahl (DYNAMIC), analoge Anzeigen für Kraftstofftankinhalt und Kilometerzähler für Gesamt- und Tageskilometer
Warnlampen: für Öldruck, Ladestrom, Handbremskontrolle, Bremsflüssigkeitsverlust, Bremsbelagabnutzung und Kühlwassertemperatur
Kontrolllampen: für Fahrzeugbeleuchtung, ABS
Zeituhr: digital
Fensterheber: vorne elektrisch

Elektrische Ausstattung Fiat Grande Punto 1.2 8V DYNAMIC:

One-Touch-Funktion (Fahrertür)
Zentralverriegelung elektrisch, mit Heckklappenöffnung
Funk-Fernbedienung der Zentralverriegelung
Rückfahrscheinwerfer in die Heckleuchten einbezogen
Nebelschlussleuchte in die Heckleuchten einbezogen
Scheibenwaschanlage elektrische Pumpe, Wischer zweistufig und mit Intervallschaltung
Kofferraum beleuchtet
Heckscheibe heizbar, Wisch-/Waschanlage
Wegfahrsperre Zündschlüssel mit Transponder-System,
Trip-Computer
Serie Außenspiegel elektrisch verstellbar
Radiovorbereitung mit Dachantenne und sechs Lautsprechern,
Außenspiegel beheizbar

Fahrwerk Fiat Grande Punto 1.2 8V:

Vorderrad-Aufhängung: Einzelradaufhängung an unteren Dreieckslenkern, Federung durch Schraubenfedern, hydraulische Teleskop-Stoßdämpfer (McPherson-Federbeine), Stabilisator
Hinterachse: Torsionsachse mit schräg angeordneten, stabilisierenden Zugstreben, Federung durch Schraubenfedern, hydraulische Teleskop-Stoßdämpfer
Bremsanlage: Hydraulisch auf alle vier Räder wirkend, zwei unabhängige Bremskreise, diagonal für Vorder- und Hinterachse mit Bremskraftverstärker.
vorn:
Scheibenbremsen mit schwimmenden
Bremszangen, selbstnachstellend
hinten:
Trommelbremsen mit selbstzentrierenden Bremsbacken
Mechanisch auf die Hinterräder wirkende Feststellbremse.
Vier-Sensoren-Antiblockiersystem (Bosch ABS) mit EBD
Durchmesser der Bremsscheiben vorn: mm 257 (innenbelüftet)
Bremstrommeln hinten: mm 203
Bremsfläche gesamt: cm² 429,6
Lenkung: Zahnstangenlenkung elektrisch servounterstützt, Sicherheitslenksäule geknickt mit Kardangelenken, 2,8 Lenkradumdrehungen (23,4:1)
Lenkrad: axial- und höhenverstellbar
Servolenkung: Dualdrive mit City-Funktion
Felgen: 6 J x 15″ Stahl
Reifen: 175/65 R 15 84 T, 185/65 R 15 88 T (zulässig)
Ersatzrad Reifenreparatur-Kit (FIX+GO)
Auf Wunsch 6 J x 15″ Stahl
175/65 R 15 84 T
Reifendruck vorn/hinten: bar 2,0/2,2 bis 1,9/2,2 nach Belastung

Maße des Fiat Grande Punto 1.2 8V

Radstand (in mm): 2510
Spurweite vorn/hinten (in mm): 1467/1460
Länge (in mm): 4030
Breite (in mm): 1687
Höhe (unbeladen in mm): 1490
Wendekreis (Spur): 10,0 (9,5) m
Sitzbreite vorn (in mm): 2 x 500
Sitztiefe vorn (in mm): 510
Kopffreiheit vorn (in mm): 920 – 1050
Sitzbreite hinten (in mm): 1270
Sitztiefe hinten (in mm): 480
Innenraumbreite (in mm): 1330 (auf Schulterhöhe)
Kopffreiheit hinten (in mm): 920
Knieraum hinten (in mm): 140 – 270
Kofferraum (VDA-Norm):
viersitzig 275 Liter
zweisitzig 1020 Liter
Laderaumlänge (in mm):
viersitzig 650
zweisitzig 1280
Laderaumbreite (in mm): 970
Hecktürhöhe (in mm): 710
Hecktürbreite (in mm):
unten: 1030
oben: 800
Tankinhalt: Liter 45, Kunststofftank, Tankentlüftung mit KVRS (Kraftstoff-Verdunstungs-Rückhalte-System mit Aktivkohlefilter)

Das Gewicht des Fiat Grande Punto 1.2 8V

Leergewicht (in kg):
3-türig: 1090 (mit Fahrer)
5-türig: 1105 (mit Fahrer)
Zuladung (in kg):
3-türig: 485
5-türig: 485
Zulässiges Gesamtgewicht (in kg):
3-türig: 1575
5-türig: 1590
Zulässige Achslast (in kg):
vorne: 850
hinten: 850
Zulässige Anhängelast:
gebremst (in kg): 900 (bei Steigung 12 %)
ungebremst (in kg): 400
Dachlast (in kg): 75
Stützlast (in kg): 60
Max. Zuggewicht (in kg):
3-türig: 2475
5-türig: 2490

Die elektrische Leistungssteigerung durch die Veränderung der Steuerparameter des Motors – kurz Chiptuning – wird immer mehr genutzt, um die Effizienz des Motors zu verbessern. Dabei werden die elektrischen Kennwerte wie z.B. angesaugte Luftmasse pro Zeiteinheit, Temperaturzustand des Motors in Beziehung gebracht, um aus diesen Parametern die Ausgabeattribute wie Einspritzzeitpunkt, Einspritzmenge und Zündzeitpunkt (Benziner) so zu bestimmen, damit die Leistungsdaten und Verbrauchswerte optimiert werden.

Auch für den Grande Punto gibt es inzwischen viele Hersteller, welche spezifische Speicherchips anbieten. Doch Vorsicht ist geboten! Bevor man sich mit dem Kauf eines Chips und dem Einbau beschäftigt, sollte  im Vorfeld die Effizienz des Eingriffes überprüft werden. So resultieren zwischen den einzelnen Motorisierungen enorme Unterschiede, wie sich das Tuning auf die Leistung des Motors auswirkt.

Folgendes Beispiel (anhand DHB-Daten) soll die prozentualen Veränderungen der Motordaten des Grande Puntos aufzeigen:

chiptuning

Vor allem bei den den kleinvolumigen Benzinmotoren ist das Chiptuning oft nicht effizient genug, um den Anschaffungspreis (ca. 400 Euro + 199 Euro TÜV-Eintragung) rechtfertigen zu können. Dabei ist zu vermerken, dass bei diesen Modellen keine Verbesserung des Verbrauchs erreicht wird, wodurch sich der Kauf auch nicht amortisieren kann.

Anders sieht es bei den T- und Multijetmodellen aus: Insbesondere beim 88kW-Benziner kann sich die Modifizierung lohnen. Auch bei den Turbodieselmotoren ist die Leistungssteigerung respektive der Verbrauchsminderung beachtlich. Die Kosten schlagen mit etwa 500 Euro (exkl. 199 Euro TÜV-Eintragung) zu Buche.

Wem sein Grande Punto zu oft auf deutschen Straßen begegnet und sich daher auf der Suche nach einem etwas ausgefallenerem Untersatz  befindet, sich jedoch nicht von den Vorzügen des Grande Puntos trennen will, dem verspricht der renommierte Tuner “Novitec” die Lösung.

Foto: novitec.net

Foto: novitec.net

Unter dem wohl eher unspektakulär klingenden Namenszusatz “x-one” verbirgt sich nicht nur ein optischer Leckerbissen, sondern auch eine leistungsspezifische Aufwertung des Originals.

Bei den verbauten Karosserieteile achtete Novitec stark auf die Erfüllung aerodynamischer Kriterien, was wiederum dem x-one sein eigenwilliges Aussehen gibt. Zur Austattung gehören neben neuer Frontstoßstange und Cup-Spoiler auch neu-designte Seitenschweller,  Dachflügel,  Dachhutze, Motorhaube, 18″ Leichtmetallfelgen und eine bullige Heckstoßstange mit Diffusor sowie eine Tieferlegung durch ein höhenverstellbares Gewindefahrwerk. Ferner spendiert Novitec seinem x-one vier 90 mm-Edelstahlrohre, um auch für den richtigen Sound zu sorgen.  Wem das noch reicht, dem verbaut Novitec zusätzlich einen neuen Kühlergrill sowie Scheinwerferblenden für den bösen Blick. Im Innenraum setzt der Tuner auf dezente sportliche Akzente aus Aluminium.

Um die optischen Veränderungen auch würdigen zu können, wird dem Grande Punto von Novitec ein leistungsfreudigerer Motor verpasst. So schlummern nun nicht mehr 130 Pferdestärken unter der Haube, sondern stolze 160. Dies verleiht dem x-one einen Drehmoment von 328 Newtonmeter, welche den Grande Punto in nur 8,6 Sekunden auf die 100 km/h beschleunigen.

Der unter Tunern allseits bekannte Hersteller “G-Tech” erreicht mit seinen Auspuffanlagen immer wieder Verkaufsrekorde im heiß umkämpfen Markt von Tuningequipment.

Mit Rohrdurchmessern von satten 7o mm sorgte der süddeutsche Produzent für den Grande Punto T-Jet (120 PS) und die Sportversion Abarth nicht nur für optisches Vergnügen, sondern setzte auch im akkustischen Bereich klare Akzente. Durch die wertige Verarbeitung und die handwerkliche Feinarbeit kann sich G-Tech immer wieder neben Herstellerung aus Billiglohnländern behaupten.

Die seit kurzer Zeit erhältliche Modellreihe  “Black Series”  des süddeutschen Produzenten sorgt nun erneut für Aufsehen. Die von Scorpiontuning vertriebene Auspuffanlage sorgt mit der mattschwarzen Lackierung für einen individuellen Charakter und gibt dem Grande Punto ein unverwechselbares Aussehen.

Foto: www.tunertreff.de

Endtopf G-Tech Black Series (Foto: tunertreff.de)

Die Auspuffanlage besteht aus Endtopf mit Schalldämpfer und einem Cup-Rohr, welches den original von Fiat verbauten Mitteltopf und somit den Schalldämpfer vollständig ersetzt. Das Ergebnis ist nicht nur der lautere, unverwechselbare Sound, sondern bringt eine Leistungssteigerung von satte 8 PS mit sich.

Der Preis für die Anlage liegt bei etwa 650 Euro (inkl. MwSt.).

//******************************************************************************* //Step 3: Before the closing body tag, load the tracking variables. //*****************************************************************************************************